Top
Tipico Sportwetten
Anbieter4
Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Fußball Bundesliga
Borussia Mönchengladbach (Vereinsname laut Satzung: Borussia Verein für Leibesübungen 1900 e.V.) ist ein in Mönchengladbach am Niederrhein beheimateter deutscher Sportverein. Der Verein mit den Klubfarben Schwarz, Weiß und Grün hat 77.300 Mitglieder (Stand: Juli 2016) und zählt mit bundesweit 1.000 Fanklubs (Stand: 8. Juli 2015) zu den beliebtesten Fußballklubs Deutschlands. Der VfL unterhält neben der Herrenfußball-Abteilung, die sich in einen Profi- und Amateurkader und mehrere Jugendmannschaften unterteilt, eine Frauenfußballmannschaft, eine Handball- und eine Tischtennisabteilung. Die erste Mannschaft der Fußballer stieg 1965 in die Bundesliga auf und errang bis heute insgesamt fünf nationale Meistertitel, drei DFB-Pokalsiege und zwei UEFA-Pokalsiege. In der Ewigen Tabelle der Bundesliga belegt der Verein den sechsten Platz. Die temporeiche und offensive Spielweise, mit der die Mannschaft in den 1970er Jahren die Bundesliga mit vorwiegend jungen Spielern dominierte, brachte der Mannschaft den Spitznamen „Fohlenelf“ ein. Die Profifußballabteilung des Vereins wird von der Kapitalgesellschaft Borussia VfL 1900 Mönchengladbach GmbH betrieben, die sich komplett im Besitz des Vereins befindet. Die Vereinsspitze besteht aus dem Präsidenten Rolf Königs, den beiden Vize-Präsidenten Siegfried Söllner und Rainer Bonhof, Hans Meyerals weiterem Präsidiumsmitglied sowie dem Geschäftsführer Stephan Schippers und dem Sportdirektor Max Eberl. Am 1. Januar 2003 wurde die Borussia VfL 1900 Mönchengladbach GmbH gegründet.

Kader Borussia Mönchengladbach

TORWART: Yann Sommer, Tobias Sippel, Christofer Heimeroth, Moritz Nicolas

ABWEHR: Jannik Vestergaard, Tony Jantschke, Julian Korb, Mamadou Doucouré, Andreas Christensen, Nico Elvedi, Oscar Wendt, Timothée Kolodziejczak

MITTELFELD: Ibrahima Traoré, Fabian Johnson, Tobias Strobl, Christoph Kramer, Marvin Schulz, László Bénes, Jonas Hofmann, Tsiy William Ndenge, Djibril Sow, Nico Schulz, Mahmoud Dahoud, Patrick Herrmann, Nils Rütten, Ba-Muaka Simakala

ANGRIFF: Josip Drmic, Lars Stindl, Thorgan Ganael Francis Hazard, André Hahn, Raffael Caetano de Araújo, Mike Feigenspan

1. FC Köln

1. FC Köln

Fußball Bundesliga
Der 1. FC Köln (vollständiger Name: 1. Fußball-Club Köln 01/07 e. V.) ist mit 91.990 Mitgliedern der größte Sportverein in Köln und der viertgrößte in Deutschland. Der Klub wurde am 13. Februar 1948 durch Zusammenschluss der beiden Fußballvereine Kölner BC 01 und SpVgg Sülz 07 gegründet. Er wurde dreimal Deutscher Meister, viermal DFB-Pokalsieger, erreichte 1986 das Finale des UEFA-Pokals und stand achtmal in einem Europapokal-Halbfinale. Das Gründungsmitglied der Bundesliga hielt sich bis 1998 35 Jahre lang ununterbrochen in der höchsten deutschen Spielklasse und spielt seit der Saison 2014/15 nach dem fünften Aufstieg wieder erstklassig. Der 1. FC Köln belegt den achten Platz in der Ewigen Tabelle der Bundesliga und den dritten Platz in der Ewigen Tabelle der Oberliga West, der höchsten Spielklasse für westdeutsche Vereine vor Einführung der Bundesliga. Seit dem 6. März 2002 ist der Profifußballbereich (Erste Mannschaft, U-21, U-19 und U-17) ausgegliedert in die 1. FC Köln GmbH & Co. KGaA. Der eingetragene Verein hält 100 Prozent des Stammkapitals (2,5 Mio. Euro) an der KGaA und ist Alleingesellschafter des Komplementärs, der 1. FC Köln Verwaltungs GmbH. Als Neuzugänge für die Saison 2016 / 17 wurden Marco Höger, Konstantin Rausch, Artjoms Rudņevs und Sehrou Guirassy verpflichtet, während Yannick Gerhardt und Kevin Vogt Köln verließen.

Kader 1. FC Köln

TORWART: Timo Horn, Sven Tobias Müller, Thomas Kessler, Sven Bacher, Matthias Hamrol

ABWEHR: Dominic Maroh, Konstantin Rausch, Lukas Klünter, Frederik Hillersborg Sörensen, Dominique Heintz, Jonas Hector, Pawel Olkowski, Neven Subotic, Birk Risa

MITTELFELD: Christian Clemens, Leonardo Jesus Bittencourt, Marco Höger, Marcel Hartel, Milos Jojic, Matthias Lehmann, Marcel Risse, Salih Özcan, Hikmet Ciftci

ANGRIFF: Artjoms Rudnevs, Anthony Modeste, Simon Zoller, Yuya Osako, Sehrou Guirassy

Stadion im Borussia-Park

Stadion im Borussia-Park

Das Stadion im Borussia-Park (meist kurz als Borussia-Park bezeichnet) ist das vereinseigene Fußballstadion des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach. Es liegt im Nordpark von Mönchengladbach. Im Stadion finden neben Fußballspielen auch Konzerte statt. Das Stadion liegt als Zentrum des Area of Sports im Nordpark der nordrhein-westfälischen Stadt Mönchengladbach. Das Areal wurde bis 1996 als Ayrshire Barracks North von der britischen Rheinarmee genutzt. Es liegt im Stadtteil Rheindahlen-Land im Stadtbezirk West. Nach dem Spatenstich am 15. März 2002 begann Hochtief den Bau am 13. November desselben Jahres. Am 30. Juli 2004 wurde das Stadion mit einem Kleinturnier, an dem neben der Borussia der FC Bayern München und AS Monaco teilnahmen, feierlich eröffnet. In der Sommerpause 2015 wurden im Stadion neue HD-Videowände und eine neue Beschallungsanlage installiert.

RheinEnergieSTADION

RheinEnergieSTADION

Das RheinEnergieSTADION ist für den 1. FC Köln mehr als nur der Austragungsort seiner Heimspiele. Es ist das zweite Zuhause des FC, neben dem Geißbockheim – und sicher eins der schönsten und stimmungsvollsten Stadien der Republik. Das RheinEnergieSTADION liegt im Kölner Stadtteil Köln-Müngersdorf. Sein Vorläufer war das 1923 an gleicher Stelle erbaute Müngersdorfer Stadion. 1975 wurde es neu errichtet, bevor von 2002 bis 2004 das heutige Stadion für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 entstand. Komplett überdacht ist das Stadion mit seiner eckigen Form und den vier leuchtenden Stahltürmen zu einem weiteren Wahrzeichen der Stadt Köln geworden. Der Rasen gilt als einer der besten im deutschen Fußball und erhielt in der Saison 2013 / 2014 gemeinsam mit dem Grün des FC Bayern München die Höchstnoten aller Erst- und Zweitligaclubs.

Sportwetten Live Stream Fußball Bundesliga

Es gibt inzwischen sehr viele Sportwettenanbieter, die ihren Kunden die Möglichkeit bieten, aktuell stattfindende Sportereignisse der 1. Bundesliga per Livestreaming verfolgen zu können. Lesen Sie jetzt was Sie fĂŒr das Livestreaming-Angebot machen mĂŒssen!

Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln im Live Stream

Um das Fußball Bundesliga Spiel Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln im Live Stream bei einem Sportwettenanbieter mitverfolgen zu können, ist eine Mitgliedschaft Pflicht und es muss ein Kontoguthaben vorhanden sein. Wie ist der Livestream nutzbar? Nach der erfolgreichen Registrierung loggen Sie sich bitte in Ihr Kundenkonto ein. WĂ€hlen das Spiel Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln aus und betĂ€tigen den Button „Live Video“. Info: Zu jedem Livestream können Sie auch Live Wetten tĂ€tigen.

Was kann ich machen wenn ich aus DACH den Bundesliga Livestream sehen will? Der Bundesliga Livestream der Sportwettenanbieter ist fĂŒr Kunden aus Deutschland, Österreich und Schweiz nicht empfangbar. Lebe ich aber im Ausland, z.B. auf Mallorca und rufe die Sportwettenwebseite ĂŒber eine spanische Ip-Adresse auf, dann kann der Live Stream gesehen werden.
Es gibt allerings eine Möglichkeit, den Sportwetten Livestream zur Fußball Bundesliga auch aus Deutschland aufzurufen, indem man das sogenannte „Geoblocking“ umgeht. HierfĂŒr muss man auf seinem Rechner ein VPN (Virtual Private Network) einrichten und sich anschließend eine spanische IP-Adresse zuweisen lassen. Beliebte Dienste fĂŒr die Umgehung des „Geoblocking“ sind Hotspot Shield, IPVanish, vyprVPN und Hide My Ass.
Wer einen Livestream zum Bundesligaspiel Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln auf einem Smartphone oder Tablet verfolgen möchte: Mit so genannten Proxy-Apps lĂ€sst sich die IP-Sperre auch auf mobilen EndgerĂ€ten umgehen. Zu den beliebtesten Diensten, die solche Streams freischalten, gehören VPN One Click, Proxy Droid oder Faceless.

Anstoßzeiten

1. Fußball Bundesliga: Die Anstoßzeiten der Fußball Bundesliga sind auf das komplette Wochenende verteilt. Das erste Spiel am Bundesliga Spieltag findet am Freitag Abend um 20.00 Uhr statt. Samstag ist der Fußball Bundesliga Tag. Hier finden ĂŒblicher weise 5 Spiele am Samstag Nachmittag um 15.30 Uhr und eins um 18.00 Uhr statt. Am Sonntag finden die restlichen zwei Fußballspiele um 15.30 Uhr und 17.30 Uhr statt.
Steht eine Englische Woche an, (bedeutet, es finden unter der Woche auch Spiele statt) sind Dienstag Abend um 19.00 Uhr und 20.00 Uhr und am Mittwoch Abend um 20.00 Uhr die Anstoßzeiten der 1. Bundesliga-

Sky Bundesliga - hier bestellen!

1. Fußball Bundesliga:

  • 1. FC Köln
  • 1. FSV Mainz 05
  • Bayer 04 Leverkusen
  • Borussia Dortmund
  • Borussia Mönchengladbach
  • Eintracht Frankfurt
  • FC Augsburg
  • FC Bayern München
  • FC Schalke 04
  • Hamburger SV
  • Hannover 96
  • Hertha BSC Berlin
  • RB Leipzig
  • SC Freiburg
  • SV Werder Bremen
  • TSG 1899 Hoffenheim
  • VfB Stuttgart
  • VfL Wolfsburg